Plakat Podiumsdiskussion 2017

Stadtteilarbeit trotzt der Corona-Krise

Auch wir in der Stadtteilarbeit spüren die Auswirkungen der Pandemie und mussten unsere Arbeit daher anders gestalten. Seit März haben wir unsere Einrichtung den Vorgaben entsprechend geschlossen und es können keine Gruppenstunden stattfinden. Gerade in dieser Zeit wollen wir aber weiterhin für die Kinder, Jugendlichen und Familien im Stadtteil erreichbar bleiben und haben uns neue Wege der Kommunikation überlegt.

Vor ein paar Wochen haben wir angefangen allen Kindern und Jugendlichen einen Brief zukommen zu lassen, in dem einige Informationen standen und wir gefragt haben, wie es ihnen denn geht und was sie den Tag über so machen. Als Antwort auf diesen Brief haben wir gemalte Bilder und Briefe von einzelnen Kindern bekommen, die von ihrer momentanen Gefühlslage berichten. Auf einem Brief hat ein Kind geschrieben, dass es ihm gut gehe und alle gesund seien, aber es uns alle vermisse. Dazu gab es noch ein Bild, in dem das Kind in einer Sprechblase zum Virus spricht und sagt: „Hallo geh weg, Corona, bye Corona“.
Die Woche darauf wurden weitere Pakete voller neuer Überraschungen speziell für die einzelnen Gruppen von uns zusammengestellt. Dabei haben wir Ausmalbilder, Bücher, Kartenspiele, sowie Kresse und andere tolle Kleinigkeiten hineingepackt, um die Langeweile zu Hause zu vertreiben und einen Ausgleich für die Kinder, Jugendlichen und die Familien zu schaffen. Auch über Skype & Zoom treffen wir uns mit unserer Teenie Gruppe momentan regelmäßig. Demnächst ist ein gemeinsamer virtueller Kinoabend mit den Teenies geplant. Not macht wirklich erfinderisch!

Getreu dem Motto #Wir sind für euch da #GemeinsamgegenCorona

Autorin: Tabea Rauscher

 

Briefe mit Ausmalbildern für die Kinder Eine Antwort eines Kindes

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.