Plakat Podiumsdiskussion 2017

„Gefährliche Spinnen“ und „Wasserratten“ erkunden den Bayrischen Wald

Am 2. Ferientag machten sich sieben Kinder aus den zwei Kindergruppen der Stadtteilarbeit Porschestraße im Stadtjugendring Landshut auf den Weg ins 120 km entfernte Viechtach.
Voller Elan bereiteten die Kinder in ihren Gruppenstunden ihre Freizeit vor.

Unter Anleitung der Gruppenleiterinnen Bettina Pilsl und Jessica Schulze luden die Kinder ihre Eltern zu einem Informationsabend ein, erstellten Essenswunschlisten, Pack- und Einkaufslisten und einigten sich auf verschiedene Unternehmungen Vorort. Beteiligung und Eigenverantwortung wurde ganz groß geschrieben.
Alle waren während der gesamten Organisation konzentriert und mit viel Feuereifer bei der Sache.
Am Tag der Abreise standen die Kinder überpünktlich mit Sack und Pack bereit und konnten die Abfahrt kaum erwarten. Endlich ging es um 9:00 Uhr los - freudestrahlend wurde zum Abschied den Eltern zugewinkt! Unter dem Motto: „Raus aus der gewohnten Umgebung - Rein ins unbekannte bayrische Niemandsland konnte das gemeinsame Abenteuer beginnen!! Einige waren zuvor noch nie über Nacht von ihren Eltern getrennt, andere fuhren zum ersten Mal in die Berge. Spannende Tage standen bevor.
Die Fahrt verlief reibungslos, nach der Ankunft wurde zunächst die Unterkunft bezogen und anschließend gemeinsam Essen gemacht. Während der gesamten drei Tage kümmerten sich die Kinder mit je einer der drei Betreuerinnen um die Zubereitung des Essens und nahmen auch hier die Möglichkeit zur Partizipation durchwegs beglückt wahr.
Es gab viel zu erleben von Ponyreiten, Wandern im bayrischen Wald, Wasserfälle erkunden, Rodeln an der Sommerrodelbahn, Lagerfeuer mit gegrillten Marshmallows und ein Nachmittag im Freibad sowie die Erforschung der näheren Umgebung rund um die Hütte. Beim Abstieg von den Wasserfällen wieder ins Tal, fragte Rita, ein neunjähriges Mädchen: „War das jetzt eigentlich umsonst?" - Ja, die Aussicht in den Bergen ist Gott sei Dank kostenlos für alle.
Schon in der zweiten Nacht waren Heimweh und Einschlafprobleme wie weggezaubert und alle schliefen schnell und zufrieden ein.
„Können wir nächstes Mal bitte bitte länger bleiben" „Ich wünsche mir, dass wir noch einmal so eine Sommerfreizeit machen können" und „Danke, dass ihr das mit uns gemacht habt" waren einige der Kommentare die zwischendurch und bei der Abschlussrunde von den Kindern geäußert wurden.
Insgesamt waren es drei absolut gelungene und harmonische Tage während denen man den Kindern die Freude am gemeinsam Erlebten deutlich ansah! Alle wollten ihre Sommerfreizeit im Bayrischen Wald verlängern - nach Hause wollte keiner so schnell!
Gemeinsam soll nun ein Nachtreffen geplant werden, bei dem sowohl die Kinder als auch die Betreuerinnen die Freizeit nochmal Revue passieren lassen können. Die Eltern werden ebenfalls eingeladen, um Ihnen die Fotos zu präsentieren, die während der Tage entstanden sind.

Gefördert wurde diese tolle Aktion von der Stadt im Rahmen des Ferienporgramms und von „Children for a better world e.V.", die mit ihrem Förderprogramm „Entdeckerfonds"- unter dem Motto „Neues kennen, Neues können" Kinder unterstützen wollen die Welt und sich selbst zu entdecken.

Sommerferienfreizeit PorschestraßeSommerferienfreizeit PorschestraßeSommerferienfreizeit PorschestraßeSommerferienfreizeit PorschestraßeSommerferienfreizeit PorschestraßeSommerferienfreizeit PorschestraßeSommerferienfreizeit Porschestraße

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.