• Home
  • Aktuelles
  • Berichte
  • Neujahrsempfang des Stadtjugendrings: Ehrenamtspreis für zwei junge engagierte Damen

Neujahrsempfang des Stadtjugendrings: Ehrenamtspreis für zwei junge engagierte Damen

Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Clubraum der Alten Kaserne am 8. Januar, denn der Stadtjugendring Landshut lud wieder zum Neujahrsempfang ein. In diesem feierlichen Rahmen wird seit einigen Jahren auch der Landshuter Ehrenamtspreis für engagierte Jugendliche verliehen.

Tobias Weger-Behl stellte zu Beginn der Veranstaltung erfreut fest, dass der Einladung des SJRs wieder viele Stadträte gefolgt sind. Über die ablehnende Haltung mancher ihrer Kolleginnen und Kollegen in Hinblick auf die Aktion "Bayern ist bunt" zeigte er sich jedoch weniger erfreut. Die bekannten bunten Rautenmuster haben bedauerlicherweise noch nicht alle Stadträte zu einem Bekenntnis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus bewegen können. Mahnende Worte erreichten auch die Kritiker einer Renovierung des Wolfgangsbades. In Zeiten, in denen immer weniger Kinder schwimmen können, sei die Schließung des Schwimmbades ein falscher Weg. Stadtrat und Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier (CSU) überbrachte die Grußworte des Oberbürgermeisters, ließ sich aber nicht auf eine Diskussion um politische Themen ein. Vielmehr nutzte er die Gelegenheit, den engagierten Jugendlichen der Stadt Landshut für ihre Arbeit zu danken.

Die Jury hatte es auch in diesem Jahr nicht leicht, unter den vielen Bewerberinnen und Bewerbern für den Ehrenamtspreis eine Auswahl zu treffen. In seiner Laudatio zeigte Tobias Weger-Behl, wie sehr sich die beiden diesjährigen Preisträgerinnen um das Ehrenamt verdient gemacht haben: Margareta Erber erhielt den Preis aufgrund ihrer engagierten Art und Weise, die Flamenco-Kindergruppen „Mini-Magis" und „Show Dance Team Magis" beim ETSV 09 zu leiten. Natascha Szymanski zeigte in der Ministranten- und Jugendarbeit der Pfarrei St. Pius ein einmaliges Engagement und erhielt dafür ebenso den Landshuter Ehrenamtspreis.
In gemütlicher Atmosphäre ließen die vielen Besucherinnen und Besucher den Abend bei leckerem Buffet und netten Gesprächen ausklingen.

Ausgewählte Bilder des Abends finden sich unten.
Der Lokalsender ISAR-TV hat in einem kurzen Beitrag im Nachrichtenblock vom 11.01.2016 auch über den Neujahrsempfang berichtet (ab 2:30 min - 3:17 min).
Auch die Landshuter Zeitung berichtet in ihrer Ausgabe vom 11.01.2016 über den Abend.

 

 

Die beiden Preisträgerinnen Natascha Szymanski (vorne links) und Margareta Erber (vorne rechts) freuen sich über die erhaltene Auszeichnung; dahinter stehen Tobias Weger-Behl (SJR-Vorsitzender), Helmut Radlmeier (Stadtrat) und die Geschäftsführerin des SJR Landshut Gabi Krägenbrink (v.l.). Foto: Sebastian GeigerBis auf den letzten Platz gefüllt ist der Clubraum der Alten Kaserne beim Neujahrsempfang.Tobias Weger-Behl begrüßte als Vorsitzender die erschienenen Gäste. Foto: Sebastian GeigerHelmut Radlmeier lobt in seinen Grußworten, die er in Vertretung des Oberbürgermeisters überbrachte, das ehrenamtliche Engagement der vielen Jugendlichen in Landshut. Foto: Sebastian GeigerAuch die bunten Rautenmuster, die genau vor einem Jahr beim letztjährigen Neujahrsempfang vorgestellt wurden, waren wieder und sind immer noch ein Thema: egal ob als Sticker, als Button oder als elegante Anstecknadel - Bayern ist bunt!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok