Podiumsdiskussion: Folgen von Corona auf Kinder und Jugendliche

Dass die Corona-Pandemie besonders für junge Menschen eine Herausforderung ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Für die gefährdeten, älteren Menschen stecken sie seit 2 Jahren ein - verzichten auf Spiel, Sport, Freizeit und Freunde. Was jetzt getan werden kann, um den Auswirkungen der letzten zwei Jahre entgegen zu steuern, war das Thema der Podiumsdiskussion Anfang Februar, die der Runde Tisch Jugendhilfe Landshut unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Wolf einberufen hatte. Auch wir waren durch unser Vorstandsmitglied Martin Härtl vertreten.

PodiumsdiskussionRTJH

Im Rahmen der Diskussion konnten wir unser Themenjahr vorstellen und auch die Ergebnisse die bezüglich Corona in unseren Fragen aufgekommen sind. Für alle, die die Diskussion verpasst haben, gibt es hier den Link zum Video auf YouTube.