Eine Straßenbahn für Landshut? Minecraft - Projekt: Wir bauen euer Landshut

Minecraft – Projekt „Wir bauen euer Landshut“ des Stadtjugendring Landshut erfolgreich beendet.

Man traut seinen Augen kaum, wenn man durch die virtuelle Stadt geht. Da steht doch tatsächlich eine Straßenbahn mitten in der Altstadt. Auf die Frage, wie die Jugendlichen auf die Idee kamen, diese dort hin zu bauen, gibt es eine ganz einfache Antwort, findet ein Teilnehmer: “Die Busse sind einfach immer so voll und da wäre hald schön, wenn es noch was gäbe, um das Ganze zu entzerren. Ich weiß, Landshut hatte mal eine Straßenbahn. Warum nicht wieder?”.

2021 06 06 111140

Begonnen hat das Minecraft-Partizipations-Projekt am Abend des 03. Juni. 11 Teilnehmer und eine Teilnehmerin hatten sich angemeldet, um ihr eigenes Landshut in Minecraft zu bauen. Die viereckige Bausteinwelt sollten sie so kreieren, wie sie sich ihre Stadt vorstellen. Die vielen neuen Ideen und Gebäude haben die Teilnehmer:innen bis Sonntagnachmittag fertig gestellt. Dabei konnten sie völlig frei und selbstständig bauen und das verändern, was schon da war. Die Grundlage bildete ein 9 Jahre alter Server, der von Vitus Maierhöfer gebaut worden war, weil er Lust hatte, die Landshuter Alt- und Neustadt nachzustellen. Die Martinskirche, die Altstadt, das Ländtor: alles maßstabsgetreu und mit viel Liebe zum Detail nachgebaut. Man hat das Gefühl, sofort im Stadtkern zu stehen – wenn auch virtuell.

2021 06 05 221750

Doch nicht nur die Straßenbahn ist neu. Was auch sofort auffällt, ist das viele Grün, das die bunten Häuser schmückt, oder in Form von großen Bäumen auf dem Kopfsteinpflaster steht. Zwischen diesen stehen immer wieder Lounges und Bänke, die zum Sitzen einladen. Laternen und Marktstände komplettieren das Bild. Eine richtig schöne Flaniermeile ist entstanden, die die Jugendlichen total toll finden würden. Ein bisschen „Landshuter Hochzeit“-Feeling, aber die ganze Zeit über und nicht alle vier Jahre, soll entstehen. Warum kann man sich zum Beisammensein nicht ständig in der Altstadt treffen? Das wünschen sich die Teilnehmer:innen: einen Platz zum zwanglosen Zusammenkommen. Das wird in den Projekten nur all zu deutlich. Ein besonderes Denkmal wurde auch dem inzwischen aus der Altstadt verbannten, aber schmerzlich vermissten McDonalds gewidmet. Meterhoch steht eine Säule mit dem goldenen M über der Isar. In der fiktiven Mall, die auf der Mühleninsel entstanden ist, hat auch ein riesiges Burger-Restaurant Platz gefunden.

2021 06 06 163913

Darüber hinaus stehen auch Barrierefreiheit und Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer bei dem Projekt im Vordergrund. So bräuchte es noch Aufgänge für Rollstuhlfahrer:innen „unter den Bögen“ in der Altstadt, oder knallige Signalfarben zur Markierung von Fußgängerüberwegen.

Die Ergebnisse des Projektes fließen in unser Themenjahr „Dein Parti(-zipations)Jahr – Wir geben Dir eine Stimme!“ ein. Am Ende des Jahres werden alle Gesprächsinhalte und Anregungen der Kinder und Jugendlichen in einer Abschlussveranstaltung der Stadt und dem Stadtrat vorgestellt. In Kürze gibt es hier auch ein Let's Play mit den wichtigsten Ergebnissen.

Weitere Informationen zum PartiJahr findet ihr hier.